Unternehmensrestrukturierung & -sanierung BB
Jetzt
Bewerben

Rechtliche Grundlagen der Unternehmenssanierung

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Studierende sind nach erfolgreicher Absolvierung der LV in der Lage, rechtliche Grundlagen des Sanierungsrechts zu identifizieren und wieder aufzurufen.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Grundzüge des Insolvenz- und Haftungsrechtes:
1. Insolvenzentwicklung und Insolvenzursachen
2. Unternehmenssanierung - Sanierungsrecht
3. Unternehmenskrise
4. Überblick über das geltende österreichische
Insolvenzsystem
5. Unternehmenssanierung durch leistungswirtschaftliche und finanzwirtschaftliche Sanierungsmaßnahmen
6. Übertragende Sanierung – Auffanggesellschaften
7. Die von der Sanierung betroffenen Gläubiger
8. Risiken fehlgeschlagener Sanierung/EKEG

empfohlene Fachliteratur

Exler, Markus; Hrsg. (2013) Restrukturierungs- und Turnaround-Management, Berlin, Gesetzestexte (Insolvenzordnung [IO]; Eigenkapitalersatzgesetz [EKEG], Unternehmensreorganisationsgesetz [URG]); mit Ausnahme der IO finden sich die wesentlichen Gesetzestexte im Kodex Unternehmensrecht 2012/2013, Wien
¿ Mohr, F. (2012). Insolvenzordnung, Wien

Bewertungsmethoden und -kriterien

LV-abschließende schriftliche Prüfung in Form einer Klausur oder Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion von Aufgaben

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

1

Semester-Wochen-Stunden (SWS)

1.5

Name des/der Vortragenden

Dr. Ernst Chalupsky, MBL-HSG,Dr. Reinhard Rebernig

Studienjahr

1.Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

B.GUS.2

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend