Unternehmensrestrukturierung & -sanierung BB
Jetzt
Bewerben

Change Management

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Studierende sind nach erfolgreicher Absolvierung der LV in der Lage, Change Management darzustellen, zu interpretieren und zu veranschaulichen.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Es werden theoretische Grundlagen insbesondere Begriffsdefinitionen sowie allgemeine Rahmenbedingungen zu Wandel sowie die Grundformen des Wandels aufgezeigt. Ein Phasenmodell des Wandels zeigt das Management des organisatorischen Wandels sowie die einzelnen Schritte des Change Prozesses. Hierzu wird insbesondere das Phasenmodell nach Kotter herangezogen. Mit Wandel als organisatorische Herausforderung wird die Charta des Managements von Veränderungen sowie Schlüsselfaktoren erfolgreichen Vorgehens diskutiert. Ferner werden organisatorische Mentalitäten und der Wandel in reifen Organisationen bearbeitet. Neben der Organisation wird vor allem der Bereich Vision und Wandel näher betrachtet. Hierbei werden die Vision im Unternehmenskontext sowie Grundlagen der Vision in Beziehung zum Wandel gesetzt und mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis verknüpft. Die gemeinsame Entwick-lung einer Vision zeigt Herausforderungen des Wandels auf.

Im Weiteren wird die Implementierung von Wandel am Best Practice erläutert. Die Diskussion der Empfänger von Wandel sowie die Reaktion auf Wandel werden theoretisch behandelt. Ebenso werden die Barrieren für einen motivierten Einsatz der MitarbeiterInnen theoretisch dargestellt. Hieraus abgeleitet ergeben sich Managementstrategien zur Steigerung der Akzeptanz von Veränderungen.

empfohlene Fachliteratur

Haberl Helmut & Riegger Tobias (2013) Change Management. In: Exler, Markus (Hrsg.) Restrukturierungs- und Turnaround-Management, S.215-228, Berlin, Beckhard, R. & Harris, R. (1977). Organizational transitions, Massachusetts. Doppler, K. & Lauterburg, C. (2008). Change Management Den Unternehmenswandel gestalten, Frankfurt/Main. Höfler, M., Bodingbauer, D., Dolleschall, H. & Schwarenthorer, F. (2012). Abenteuer Change Management, Frankfurt am Main. Kanter, R. M. (1983). The change masters: Transformations in the American corporate environment 1860-1980s, New York. Keicher, I., Thorsten, A., Bohn, U., Crummenerl, C., & Mergenthal, N. (2012.) Digitale Revolution Ist Change Management mutig genug für die Zukunft? Cap Gemini Studie. Kotter, J. P. (1996). Leading Change, Harvard Business School Press, Boston. Lewin, K. (1953). Die Lösung sozialer Konflikte, Bad Nauheim. Mohr, N. & Woehe, J. M: (1998). Widerstand erfolgreich managen - Professionelle Kommunikation in Veränderungsprojekten, Frankfurt/New York. Rank, S. / Scheinpflug, R. (2010). Change Management in der Praxis Beispiele, Methoden, Instrumente, Berlin. Tichy, N. M. (1983). Managing strategic change: Technical, political and cultural dynamics, New York. Tichy, N. M. & Devanna, M. A. (1986). The Transformational Leader. New York: Vahs, D. & Weiand, A. (2010). Workbook Change Management Methoden und Techniken, Stuttgart. Vahs, D. (2009). Organisation. Ein Lehr- und Managementbuch, Stuttgart

Bewertungsmethoden und -kriterien

LV-abschließende schriftliche Prüfung in Form einer Klausur oder Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion von Aufgaben

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

1

Semester-Wochen-Stunden (SWS)

2

Name des/der Vortragenden

Dipl.-Kfm. Helmut Haberl,Jörg Bürkle,Dipl.-Kfm. Tobias Riegger, MBA, MSc

Studienjahr

1.Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

B.GLR.2

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend