Unternehmensrestrukturierung & -sanierung BB
Jetzt
Bewerben

Distressed M&A

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Studierende sind nach erfolgreicher Absolvierung der LV in der Lage, die Komplexität einer Unternehmenstransaktion zu erkennen, um in einem Unternehmen die dafür notwendigen Maßnahmen und Arbeitsschritte vorbereiten und begleiten zu können.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Beim Vorstellen der für eine Restrukturierung relevanten Teilbereiche des M&A-Geschäfts steht die Abwicklung einer Unternehmenstransaktion, die sich über die Phasen Erstkontakt, Mandatserteilung, Exposéerstellung, Unternehmensbewertung, Käufer- bzw. Verkäufersuche, Letter-of-Intent, Due Diligence-Prüfung, Vertragsverhandlungen sowie Closing erstreckt, im Vordergrund.

Besonders akzentuiert wird die Unterscheidung zwischen Share-Deal und Asset-Deal, da insbesondere Letzterer bei M&A-Prozessen in der Krise bzw. im eröffneten Insolvenzverfahren (übertragende Sanierung) bei "distressed M&A-Mandaten" die Form der Übertragung der Vermögenswerte darstellt.

Die Unternehmensbewertung nimmt dabei in der Praxis und auch in der akademischen Lehre einen breiten Raum ein, da der Wertekorridor den Verhandlungsspielraum beider Parteien festlegt. Vorgestellt werden:
• Substanzwertmethode
• Discounted Cash-Flow Methode
• Vergleichswertverfahren

empfohlene Fachliteratur

Exler Markus (2013) Bewertung und Verkauf mittelständischer Unternehmen, 2. Auflage, Herne. Exler Markus (2013) M&A-Prozess, der Unternehmensverkauf. In: Exler, Markus (Hrsg.) Restrukturierungs- und Turnaround-Management, S.229-248, Berlin, DePamphilis, D. (2012). Mergers, Acquisitions, and Other Restructuring Activities, Amsterdam. Grünert, T. (2007). Mergers & Acquisitions in Unternehmenskrisen, Krisenbewältigung durch Synergierealisation, Wiebaden. Heidenfeld, R. S. (2010). Aktuelle Rahmenbedingungen für Distressed M&A Transaktionen, Erhöhte Anforderungen an die Due Diligence, in: Venture Capital Magazin, H. 9. IDW, Institut der Wirtschaftsprüfer e.V. (2008). IDW Standard: Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen (IDW S 1 i.d.F. 2008), Düsseldorf. Jansen, S. (2008). Mergers & Acquisitions, Unternehmensakquisitionen und -kooperationen, Eine strategische, organisatorische und kapitalmarkt-theoretische Einführung, Wiesbaden. Müller-Stewens, G. u.a. (Hrsg.) (2010). Mergers & Acquisitions - Analysen, Trends und Best Practices, Stuttgart. Peemöller, V. (Hrsg.) (2012). Praxishandbuch der Unternehmensbewertung, Herne. Picot, G. u.a. Hrsg. (2012). Handbuch Mergers & Acquisitions ¿ Planung, Durchführung, Integration, Stuttgart. Rappaport, A. (1986) Creating Shareholder Value: The New Standard for Business Reporting, New York. Wirtz, B. (2003). Mergers & Acquisitions Management, Strategie und Organisation von Unternehmenszusammenschlüssen, Wiesbaden.

Bewertungsmethoden und -kriterien

LV-abschließende schriftliche Prüfung in Form einer Klausur oder Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion von Aufgaben

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

3

Semester-Wochen-Stunden (SWS)

2

Name des/der Vortragenden

Prof. (FH) Dr. Markus W. Exler

Studienjahr

2.Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

B.VER.1

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend