Unternehmensrestrukturierung & -sanierung BB
Jetzt
Bewerben

Erstellung von Restrukturierungs- und Sanierungskonzepten

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Studierende sind nach erfolgreicher Absolvierung der LV in der Lage, die wesentlichen Bausteine eines Sanierungskonzepts nach IDW S6 zusammen zu führen sowie die Erfolgsfaktoren für den nachhaltigen Erfolg eines Sanierungskonzeptes zu erkennen und zusammen zu stellen.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Der IDW S6 bietet einen, über den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer hinaus, anerkannten Anforderungskanon für die Erstellung und Bewertung von Sanierungskonzepten. Dessen Intention, wesentliche Elemente und Implikation werden vorgestellt und der Prozess der Erstellung eines Sanierungskonzeptes vertieft.

Zielorientiert steht zunächst die Bewertung einer Sanierung durch die Beantwortung der Fragen nach Fortführungs- und Sanierungsfähigkeit eines Unternehmens im Mittelpunkt. Es wird verdeutlicht, dass im Rahmen einer Sanierung die Sicherung der Liquidität erste Pflicht und die Wiederherstellung der Wettbewerbs- und Renditefähigkeit die Kür ist. Dabei wird den generischen Schritten „Analyse“, „Konzeptionalisierung“ und „Implementierung“ gefolgt. Im Rahmen der Analyse werden Techniken vorgestellt, um die Unternehmenssituation in der Krise zu verstehen und Transparenz zu schaffen. Vor dem Hintergrund einer drohenden Insolvenz wird verdeutlicht, mit Hilfe welcher Maßnahmen die Liquiditätssituation kurzfristig zu stabilisieren ist. Zentrales Instrument ist in diesem Zusammenhang die direkte kurzfristige Liquiditätsvorschau.

Kernstück einer Sanierung sind Restrukturierungsmaßnahmen, die mit verschiedenen Unternehmensfunktionen konzeptionalisiert werden und deren Ertrags-/Liquiditätseffekte in einer integrierten Business Planung (GuV, Bilanz, Cash Flow) abzubilden sind. Neben den Maßnahmen, mit denen Potenziale entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu heben sind, werden wesentliche technische und prozessorientierte Aspekte einer Business Planung diskutiert.

Verdeutlicht wird, dass sich Sanierungsprojekte durch eine hohe Umsetzungsorientierung auszeichnen. Eine nachhaltige Implementierung setzt geeignete Controlingstrukturen voraus. Entsprechende Strukturen gilt es kennenzulernen und zu verstehen wie eine Sanierung nachhaltig erfolgreich zu steuern ist.

empfohlene Fachliteratur

Osann Mathias & Wortmann André (2013) Der "neue" IDW S 6, eine kritische Würdigung aus der Sicht eines Gutachters. In: Exler, Markus (Hrsg.) Restrukturierungs- und Turnaround-Management, S.379-392, Berlin, Brühl, R. (2012). Controlling. Grundlagen des Erfolgscontrollings, München Evertz, D. & Krystek, U. (Hrsg.) (2010). Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen, Stuttgart Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (2012). IDW ES 6 n.F., Anforderungen an die Erstellung von Sanierungskonzepten. Download: http://www.idw.de/idw/portal/d302226 Krystek, U. & Klein, J. (2010): Erstellung von Sanierungskonzepten (Teil 1): Kritische Würdigung bestehender Standards, speziell IDW S 6, in: Der Betrieb, 63. Jg., Heft 33, 2010, S. 1769-1775

Bewertungsmethoden und -kriterien

LV-abschließende schriftliche Prüfung in Form einer Klausur oder Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

2

geplante Lehr- und Lernmethoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion von Aufgaben

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

3

Semester-Wochen-Stunden (SWS)

1

Name des/der Vortragenden

Mag. (FH) Michael Strauß, MSc

Studienjahr

2.Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

B.KON.2

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend