Unternehmensrestrukturierung & -sanierung BB
Jetzt
Bewerben

Integrierte Planungs- und Kontrollsysteme

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Studierende sind nach erfolgreicher Absolvierung der LV in der Lage, die Konzeption und Anwendung eines vollständig integrierten Planungs- und Kontrollsystems zu charakterisieren.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Konzeptionelle und anwendungsbezogene Darstellung eines vollständigen, integrierten Planungs- und Kontrollsystems PuK) einschließlich genereller Zielplanung sowie gesamt-unternehmensbezogener Ergebnis- und Finanzplanung. Speziell wird auf folgende Bereiche eingegangen:

• Integrierte Planung bzw. Budgetierung und aktive Anwendung anhand von Praxisbeispielen
• Grenzen der Budgetierung und alternative Konzepte (Better, Advanced, Beyond Budgeting, Moderne Budgetierung)
• Bedeutung, Anwendung und Instrumente der Analyse (Soll-Ist-Vergleich) im Controlling
• Grundlagenwissen über Forecasting und aktive Anwendung anhand von Praxisbeispielen
• Aufbau eines Berichtswesen und wesentlicher Gestaltungselemente im Reporting als Basis für Steuerungsentscheidungen

empfohlene Fachliteratur

Tschandl Martin (2013) Integrierte Planungs- und Kontrollsysteme. In: Exler, Markus (Hrsg.) Restrukturierungs- und Turnaround-Management, S.291-312, Berlin,
Egger, A. & Winterheller, M. (2007). Kurzfristige Unternehmensplanung. Budgetierung, Wien.
Eisl, C. & Happe, M. (2009). Kernelemente einer Budgetierung in der (ökonomischen Krise), in: ICV-Facharbeitskreis Moderne Budgetierung (Hrsg.), Der Controlling-Berater: Moderne Budgetierung (Band 3), S. 27-31.
Gleich, R. Hofmann, S. & Leyk, J. (Hrsg.) (2006). Planungs- und Budgetierungsinstrumente, München.
Gleich, R, Gänßlen, S., Rieg, R., Schentler, P., Tschandl, M., Kraus, U. & Michel, U. (2009). Moderne Budgetierung ¿ einfach, flexibel, integriert, in: ICV-Facharbeitskreis Moderne Budgetierung (Hrsg.), Der Controlling-Berater: Moderne Budgetierung (Band 3), S. 75-96, Freiburg.
Gleich, R., Schentler, P. & Tschandl, M. (2013). Grundsätze zur Optimierung der Budgetierung, in: BBK ¿ NWB Rechnungswesen, 4/2013, S.173-182.
Horváth, P. & Gleich, R. (Hrsg.) (2001). Neugestaltung der Unternehmensplanung: Innovative Konzepte und erfolgreiche Praxislösungen, Stuttgart.
Horváth, P. (2011). Controlling, München.
Rieg, R. (2008). Planung und Budgetierung. Was wirklich funktioniert, Wiesbaden.
Stark, P. (2006). Das 1x1 des Budgetierens: Budgets richtig planen, umsetzen und kontrollieren, Weinheim.
Tschandl, M. & Baumann, R. (2002). Controlling: State of the Art, in: Controller Magazin, (2002), H. 1, S. 100-106.
Tschandl, M. & Schentler, P. (2005). Die Budgetierung: Klassiker oder Auslauf-modell? Grenzen und zukünftige Handlungsalternativen für die operative Planung, in: WING business, 2/2005, Seite 6-9.
Tschandl, M., Frey, P., Gleich, R. & Hofmann, S. (2009). Traditionelle Budgetierung und ihre Grenzen, in: ICV-Facharbeitskreis Moderne Budgetierung (Hrsg.), Der Controlling-Berater: Moderne Budgetierung (Band 3), S. 57-74.
Tschandl, M., Gleich, R. & Schentler, P. (2010). Hilfe für den Zahlmeister, in: CFO World, Jg. 1, H. 3, S. 18-19.
Weber, J. & Linder, S. (2005). Budgeting, Better Budgeting oder Beyond Budgeting, in: ¿ Weber, J. (2005). Das Advanced-Controlling-Handbuch, Weinheim 2005, S. 217-270.
Zyder, M. (2007). Die Gestaltung der Budgetierung, Wiesbaden

Bewertungsmethoden und -kriterien

LV-abschließende schriftliche Prüfung in Form einer Klausur oder Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion von Aufgaben

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

2

Semester-Wochen-Stunden (SWS)

1.5

Name des/der Vortragenden

Prof. (FH) Dr. Martin Tschandl

Studienjahr

1.Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

B.INT.2

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend