Unternehmensrestrukturierung & -sanierung BB
Jetzt
Bewerben

Risiko- und Chancenmanagement

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Studierende sind nach erfolgreicher Absolvierung der LV in der Lage, die Grundlagen der Früherkennung und Bewältigung unternehmerischer Risiken, potenzieller Krisen aber auch möglicher Chancen zu interpretieren, sowie den Prozess des Risikomanagements (Risikoidentifikation, Risikobewertung, Risikosteuerung. Risikocontrolling und -reporting) sowohl mit quantitativen als auch mit qualitativen Methoden des Risk Managements zu veranschaulichen.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

• Überblick der rechtlichen Grundlagen im Kontext Compliance und Risikomanagement
• Risikoorientierte Unternehmensführung
• Grundbegriffe und Definitionen
• Die Risikolandkarte im Unternehmen
• Entscheidung unter Risiko
• Der Risikomanagementprozess im Überblick
• Die Aggregation von Risiken
• Ableitung des Eigenkapitalbedarfs
• Risikosteuerung und -kontrolle
• Die Organisation von Risikomanagementsystemen
• Risikobewertung als Herausforderung für Unternehmen
• Risikomaße zur Beschreibung von Risiken
• Risikomanagement im Kontext von Planung und Controlling
• Wahrscheinlichkeitsverteilungen und Risikomaße
• Risikomaße zur Beschreibung von Risiken
• Risikowertbeitrag und Performancemaße
• Aufbau und Schwächen von Risk-Maps
• Das quantifizierte Risikoinventar mit Risikowertbeitrag
• Lösungsweg: Risiko-Portfolios mit Risikomaß und Lagemaß
• Sensitivitätsanalyse
• Methoden zur Aggregation von Risiken
• Analytische Verfahren der Risikoaggregation: Der Varianz-Kovarianz-Ansatz
• Simulationsbasierte Risikoaggregation und die Bestimmung des Gesamtrisikoumfangs
• Monte-Carlo-Simulationen zur Risikoaggregation
• Ableitung des Eigenkapitalbedarfs
• Bestimmung risikogerechter Kapitalkostensätze für eine wertorientierte Unternehmensführung
• Das Paradigma der Wertorientierung
• Risiko, Rendite und Kapitalkosten
• Neue Ansätze zur Bestimmung von Kapitalkosten
• Risikodeckungsansatz: Ableitung der Kapitalkosten aus Planungsdaten
• Verbindung von Risikomanagement und wertorientierter Unternehmensführung
• Integrierte wertorientierte Steuerungssysteme

empfohlene Fachliteratur

Köcher Anette & Romeike Frank (2013) Integriertes Risiko- und Chancenmanagement. In: Exler, Markus (Hrsg.) Restrukturierungs- und Turnaround-Management, S.313-344, Berlin,
Erben, R. F. & Romeike, F. (2003). Allein auf stürmischer See ¿ Risikomanagement für Einsteiger, Weinheim
Köcher, A. & Romeike, F. (2009). Die Berücksichtigung der Dimension ¿Mensch¿ im Controlling. In: Brösel, G. & Keuper, f. (Hrsg.): Controlling und Medien. Festschrift für Rolf Dintner zum 65. Geburtstag. Berlin, S. 89-106.
Romeike, F. & Hager, P. (2009). Erfolgsfaktor Risikomanagement 2.0: Lessons learned, Methoden, Checklisten und Implementierung, Wiesbaden; Ergänzendes Material: https://www.risknetwork.net/groups/erfolgsfaktor-risikomanagement-2-0/
Romeike, F. & Brühwiler, B. (2010). Praxisleitfaden Risikomanagement - ISO 31000 und ONR 49000 sicher anwenden, Berlin
Themen-Special Risikomanagement, ProFirma, Download unter: http://www.risknet.de/fileadmin/eLibrary/Pro-Firma-Risk-Management-Special-2006.pdf

Bewertungsmethoden und -kriterien

LV-abschließende schriftliche Prüfung in Form einer Klausur oder Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion von Aufgaben

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

2

Semester-Wochen-Stunden (SWS)

2

Name des/der Vortragenden

Dipl.-Wirtsch.-Math. Marco Wolfrum

Studienjahr

1.Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

B.RIS.1

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend