WING Studierende liefern neue Ideen für die Vormontage von KTM Motorrädern

29.01.2016 |
Praxisprojekte
Im Sommersemester 2015 bekamen 4 Studierende des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen von der Firma KTM die Aufgabe, neue Ideen für die Vormontage von Motorrädern zu entwickeln.

Die Firma KTM mit Hauptsitz in Mattighofen zählt mit über 2000 Mitarbeiter-Innen zu den bedeutendsten Herstellern von Sportmotorrädern. Dank der sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelten Nachfrage sieht sich die Produktion wachsenden Herausforderungen gegenüber. Vor diesem Hintergrund war das Ziel für die Studierenden die Abläufe in Teilen der Vormontage zu beschleunigen. Ohne sich vom aktuellen Zustand beeinflussen zu lassen, experimentierten die Studierenden mit unterschiedlichen Layout- , Ablaufformen und Montagehilfsmitteln. Dabei gingen sie nach einem ersten Eintauchen in die Theorie und Gesprächen mit Montageexperten sehr strukturiert vor. Verschiedene Montageideen wurden entwickelt und direkt in der FH eigenen Lernfabrik realisiert. Hier kamen u.a. Methoden aus dem Lean Management und aus der Arbeitswissenschaft, wie MTM zum Einsatz. Über das Messen und Analysieren von Montagezeiten der unterschiedlichen Lösungsvarianten wurden die Abläufe so weit verbessert, dass ein neuer stabiler Montageprozess gestaltet werden konnte.