Die berufsbegleitenden Studierenden erhielten durch die Online-Vorträge spannende Einblicke in die Arbeitswelten der Unternehmen.
Pixabay
Landkarte, Handy, Laptop, Kopfhörer und Kamera aus der Vogelperspektive fotografiert.

Studienreise als Online-Highlight

18.05.2021 | International
Die Studierenden des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Internationale Wirtschaft & Management organisierten ihre Studienreise virtuell. Namhafte (inter)nationale Unternehmen gaben dabei spannende Einblicke hinter die Kulissen.

Am Programm standen eine ganze Reihe von spannenden und informativen Vorträgen und Diskussionen mit der Sparkasse Kufstein, SPG Prints, voestalpine, Swiss Infosec AG und zwei Unternehmen der Pletzer Gruppe (APL und iDM). Die Inhalte der Vorträge spiegelten diverse Inhalte der Lehrveranstaltungen des Studiengangs wider. Den Studierenden wurde ein interessanter, sowie lehrreicher Einblick in die konkreten Problemstellungen der Unternehmen und deren strategischen Umgang damit ermöglicht.

Spannende Themen

Die Sparkasse Kufstein gab den Studierenden einen Einblick in das eigene Employer Branding und das Thema Recruiting in der Bankenbranche. SPG Prints ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen im Printbereich mit Wurzeln in Langkampfen, Bezirk Kufstein. Im Vortrag thematisierte die Firma die Herausforderung nachhaltiger und umweltschonender Produktion in einem Druckereibetrieb. Danach ging es virtuell zu voestalpine mit Sitz in Linz. Der Technologie- und Industriegüterkonzern thematisierte im Vortrag die eigene Firmengeschichte und das Wachstum zum globalen bedeutsamen Player in der Stahlindustrie.

APL Apparatebau gehört seit 50 Jahren zu den führenden Wärmeaustauscher-Herstellern in Europa. Der Vortragende von APL ging dabei auf die USPs der Firma ein: Innovation aus einer (regionalen) Hand, aktiver Beitrag zur Energiewende und CO2 Reduktion sowie Einsatz bestqualifizierter Fachkräfte. Anschließend ging es zu iDM einem Unternehmen, welches bei Energiesystemen europaweit zu den Vorreitern gehört. Die Vortragenden gaben den Studierenden einen Einblick in die Arbeitsprozesse, die von der Idee bis hin zur Fertigung im eigenen Haus stattfinden. Abschließend erhielten die Studierenden einen guten Eindruck von Swiss Infosec AG. Das führende, unabhängige Beratungs- und Ausbildungsunternehmen der Schweiz ist spezialisiert auf die Bereiche Informationssicherheit, Datenschutz und IT-Sicherheit.

Online Escape Room als Highlight

Als Teambuilding-Maßnahme wurde in freundlicher Kooperation mit der ÖH FH Kufstein ein Online Escape Room organisiert. In kleinen, zufällig generierten Gruppen konnten die Studierenden rund eineinhalb Stunden lang spannende Rätsel lösen.

Die Studienreise konnte trotz bestehender Herausforderungen gut organisiert stattfinden und wurde für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Die Studierenden bedanken sich an dieser Stelle nochmals bei allen teilnehmenden Unternehmensvertreter:innen für die außerordentlich spannenden Vorträge und die Beteiligung.