Die teilnehmenden Alumni wurden live auf den Campus geschaltet und durch den Abend geführt.
FH Kufstein Tirol
Drei Personen auf einer Bühne

Wiedersehen am virtuellen Campus der FH Kufstein Tirol

17.06.2021 | General
Nach der situationsbedingten Pause und derzeitiger Lage entschied sich die FH Kufstein Tirol das HomeComing in den virtuellen Raum zu verlegen. Rund 360 Alumni nahmen aus 12 verschiedenen Ländern weltweit teil.

Am 11. Juni 2021 hieß es für die AbsolventInnen der FH Kufstein Tirol nicht zurück an den Campus in Kufstein sondern live zuschalten zum ersten virtuellen HomeComing. Das HomeComing hat seit über 10 Jahren Tradition an der Kufsteiner Fachhochschule und bietet ehemaligen Studierenden die Möglichkeit wieder zurück an ihre alte Ausbildungsstätte zu kehren.

Campus per Live-Stream

Um 19 Uhr begrüßte Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch, Geschäftsführer der FH Kufstein Tirol, die zahlreichen Alumni, die von Österreich über Los Angeles bis hin nach Neuseeland vor ihren mobilen Endgeräten zugeschaltet waren. Madritsch gab den ehemaligen Studierenden einen Einblick in die Neuigkeiten am und um den Campus und führte sie virtuell durch den Neubau sowie den neu gestalteten Stadtpark. „Ich freue mich jeden Sommer auf den intensiven Austausch mit unseren derzeit rund 7.300 AbsolventInnen. Es ist immer wieder spannend mitzubekommen wie der weitere Werdegang bei jedem einzelnen aussieht. Das gemeinsame Netzwerken bereichert jeden einzelnen, dazu zähle auch ich mich“, so Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch.

Die Moderation des virtuellen HomeComing übernahm Mag. (FH) Elisabeth Kickenweitz, Verantwortliche im Bereich Alumni & Career Service an der Kufsteiner FH, sie führte die Gäste durch den Abend Gemeinsam mit Prof. (FH) Dr. Mario Döller, FH-Rektor, überreichte die Moderatorin den Alumni-Award in Höhe von 1000 Euro digital an Michael Struber, BA. Struber ist Alumni des Studiengangs Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement, derzeit Projektmanager in einer Eventagentur und hat in seiner Freizeit das Netzwerk „Taugl“ gegründet. Mit dem Alumni-Award möchte er zum einen die Entwicklung eines neuen Wanderweges für Familien in seiner Heimatgemeinde St. Koloman und die Erarbeitung eines Regelhefts von traditionellen Kartenspielen in St. Koloman unterstützen. „Wir wissen, dass sich viele unserer Alumni im sozialen Bereich engagieren und in ihrer Freizeit wertvolle Arbeit für die Gesellschaft leisten, das wollen wir honorieren. Wir freuen uns bereits auf zahlreiche Einreichungen für den Alumni-Award 2022“, fügen Prof. (FH) Dr. Mario Döller und Mag. Elisabeth Kickenweitz bei der Übergabe hinzu.

Transformation in die „neue“ Welt

Prof. (FH) Dr. Roman Stöger sprach in seinem Kurzvortrag über Transformationsmanagement und die Krise aufgrund der weltweiten Pandemie. Er erläuterte, dass gerade jetzt aus unternehmerischer Sicht Schlüsselfragen beantwortet werden müssen, um die Transformation zu steuern und zu nutzen. Er ermutigte die Alumni zum Handeln und machte bewusst, dass auch jede Krise eine Chance mit sich bringen kann.

Netzwerken mit interaktivem Gin-Tasting

Im Anschluss an das offizielle Programm des virtuellen HomeComings wurden die teilnehmenden Alumni zur gemeinsamen Ginverkostung eingeladen. Die ersten 300 Anmeldungen für das HomeComing konnten sich über die Lieferung eines Gin-Tasting Sets freuen und dieses dann am Abend mit Mate Kende, Cocktail Profi von Cocktails & More, und ihren ehemaligen StudienkollegInnen genießen.

„Das virtuelle HomeComing war ein tolles Erlebnis! Mit der interaktiven Plattform konnte man einfach mit ehemaligen StudienkollegInnen und LektorInnen zusammenstoßen, inspirierende Gespräche führen und gemeinsame Erinnerungen an die Studienzeit hochleben lassen. Großartig, dass das Event virtuell stattfinden konnte“, blickt Magdalena Tschinder, BA (SKVMvzB16), die mit ihren ehemaligen Studienkolleginnen gemeinsam vor dem Computer zugeschaltet war, begeistert zurück. Christoph Ott, BA (SKVMvzB17) fügt hinzu: „Das HomeComing 2021 war eine wahrlich gelungene Veranstaltung. Neben dem Austausch mit LektorInnen und ehemaligen KommilitonInnen war das Highlight des Abends die Gin Verkostung“.

Sponsoren

Unterstützt wurde das HomeComing auch wieder von Unternehmenspartnern aus dem großen Netzwerk der FH Kufstein Tirol.

„Für mich ist es jedes Jahr wieder ein Highlight im Sommer zum HomeComing an den Campus zurückzukehren und meine Studienfreunde zu treffen. Daher war ich sofort dabei das diesjähirge HomeComing Eent durch ein Sponsoring zu unterstützen“, so Fatih Uygun, BA – Immobilienmakler und Geschäftsführender Gesellschafter der Maklerei, einer von mehreren Sponsoren des HomeComing 2021.