Über das Institut

Über das Institut

Kompetenzen

Das Institut für Grenzüberschreitende Restrukturierung an der Fachhochschule Kufstein ist eine interdisziplinäre Plattform der Unternehmensrestrukturierung und -sanierung für Erfahrungsaustausch, Weiterbildung sowie "Networking".


Grafik als Download

Leitidee

Seit 10 Jahren ist das Anliegen unserer Aktivitäten am Institut für Grenzüberschreitende Restrukturierung eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zu verwirklichen, um möglicherweise auch ein Stück weit zu einer grenzüberschreitenden Harmonisierung von Turnaround-, Restrukturierungs- sowie Sanierungsprojekten beitragen zu können. Als interdisziplinäres Institut stehen die Handelnden für die definierten Ziele:

  • Weiterentwicklung von Branchenstandards in Zusammenarbeit mit bestehenden Organisationen der Branche, bspw. BDU-Fachverband Sanierungs- & Insolvenzberatung, DDIM-Dachverband Deutsches Interim Management, ReTurn Forum für Restrukturierung & Turnaround und Verband zur Förderung der Wirtschaftspsychologie
    Die jüngste Weiterentwicklung sind die im November 2015 der Öffentlichkeit vorgestellten BDU-Grundlagen ordnungsgemäßer Restrukturierung und Sanierung (GoRS), welche auf der Homepage des BDU-Fachverbandes abrufbar sind.
  • Anbieten konkreter Lösungsansätze und Verbesserungsvorschläge, die im Rahmen des bestehenden deutschen und österreichischen Sanierungs- und Insolvenzrechts realisiert werden können
  • Veröffentlichen von Forschungsergebnissen oder Best-Practice-Lösungen
  • Entwicklung von Zertifizierungsmaßstäben und beruflicher Aus- und Weiterbildung
  • Abhalten einer Jahreskonferenz zur Förderung des grenzüberschreitenden Restrukturierungs-Dialogs

Den Erfahrungsaustausch über Gastprofessuren mit Dubai, Singapur, Indien, Schweden sowie Holland nutzt das Institut, um eine international ansprechende Wissens- und Erfahrungsvermittlung mit Schwerpunkt Turnaround, Restrukturierung und Sanierung auf dem Niveau Geschäftsführung sowie Interim Management stetig weiter zu entwickeln.

Professor (FH) Dr. Markus W. Exler

 

Restrukturierung als permanente Managementaufgabe,
Gastkommentar, Exler, KSI, 05/2013, S. 193

 

  • Das Institut für Grenzüberschreitende Restrukturierung der Fachhochschule Kufstein wurde portraitiert im INDAT 2016 auf S. 14.
  • Portrait über Prof. Exler im INDAT Report vom 17. Februar 2016
  • 100 Stimmen, die gehört werden sollten, um das ESUG abzurunden mit einem Kommentar von Prof. Exler im INDAT Report vom 03. November 2016 auf S. 24.

 

TMA-Siegel für Masterstudiengang Unternehmensrestrukturierung & Sanierung

Nach etwa einjähriger Begutachtungszeit war es am 17.11.2016 so weit. Anlässlich der 10. Jahrestagung der TMA Deutschland, des Verbandes der deutschen Restrukturierungsexperten, nahm Studiengangsleiter Prof. (FH) Dr. Markus W. Exler das renommierte Siegel entgegen. Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Unternehmensrestrukturierung & Sanierung“ ist nun offiziell „TMA zertifiziert“. Sowohl im juristischen, als auch im wirtschaftlichen Bereich werden die Anforderungen an Branche immer komplexer. „Wir brauchen daher ausgezeichnet ausgebildete Sanierungsmanager mit Sachverstand und Weitblick, auch für grenzüberschreitende Restrukturierungen“, so Eva Ringelspacher (s. Foto), Vorsitzende des Zertifizierungsausschusses der TMA und Senior Managerin bei der hww Unternehmensberater GmbH. Mit identem Team der Lehrenden und gleichem didaktischem Zugang wie im TMA-zertifizierten Masterstudium wird auch der kompakte Weiterbildungslehrgang “International Turnaround Professional, CITUP” angeboten.